Startseite | Sozialhotline | Impressum | Kontakt | Datenschutz
Sie befinden sich hier: Startseite --> Einkommenskatalog
U
Einkommensart Anrechenbarkeit bei dem Wohngeld

Übergangsbeihilfen auf Grund gesetzlicher Vorschriften wegen Entlassung aus dem Dienstverhältnis ja
Übergangsgebührnisse nach § 11 SVG für ausscheidende Soldaten ja
Übergangsgeld auf Grund gesetzl. Vorschriften wegen Entlassung aus dem Dienstverhältnis ja
Übergangsgeld ja
Übergangsgeld nach § 26a BVG ja
Übergangsgeld nach §§ 160 bis 162 SGB III ja
Übergangsgeld nach § 21 (4) SGB VI in Höhe des ALG II ja, sofern die Leistung nicht zum Ausschluß nach § 7 WoGG führt
Überstundenvergütung ja
Umzugskostenvergütung an private Arbeitnehmer nein
Umzugskostenvergütung aus öffentlichen Kassen nein
Unbewegliches Vermögen --> Vermietung und Verpachtung
Unfallentschädigung nach § 43 BeamtVG ja
Unfallfürsorgeleistungen an Beamte nach §§ 32 bis 35 BeamtVG ja
Unfallruhegehalt nach § 36 BeamtVG ja
Unfallversicherung, Leistungen aus einer privaten - ja
Unfallversicherung nach dem SGB VII, Leistungen aus
  • Rente wegen Minderung der Erwerbsfähigkeit nach §§ 56 bis 62 (Verletztenrente)
  • Renten und Beihilfen an Verbliebene nach §§ 63 bis 71
  • Abfindungen nach §§ 75 bis 80
  • Sterbegeld nach § 64 (1)
  • Erstattung der Überführungskosten nach § 64 (2)
  • Leistungen nach § 3 BerufskrankheitenVO
 

ja
ja
ja
nein
nein
nein

Unterhaltsbeitrag für frühere Beamte und frühere Ruhestandsbeamte nach § 38 BeamtVG ja
Unterhaltsbeitrag nach den §§ 40 und 41 BeamtVG für Verwandte der aufsteigenden Linie und für Hinterbliebene ja
Unterhaltseinnahmen
  • für dauernd getrennt lebende oder geschiedene Ehegatten, soweit sie vom Geber nach § 10 (1) Nr. 1 EStG abgezogen werden können
  • für dauernd getrennt lebende oder geschiedene Ehegatten, soweit sie vom Geber nicht abgezogen werden können
  • für sonstige Personen und Kinder
  • eines dauernd getrennt lebenden oder geschiedenen Ehegatten, der im Ausland lebt
ja
Unterhaltsgeld, welches aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert wurde (einschl. Beiträge für eine gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung) ja
Unterhaltshilfe nach §§ 261 bis 278a LAG (ohne Pflegezulage) 50%
Unterhaltshilfe und Unterhaltsbeihilfe nach dem Reparationsschädengesetz (ohne Pflegezulage) 50%
Unterhaltssicherungsgesetz
  • allgemeine Leistungen nach § 5 USG
  • Leistungen für den Grundwehrdienst leistende Sanitätsoffiziere nach § 12a USG
  • Verdienstausfallentschädigung nach § 13 USG

ansonsten

 

ja
ja
ja

nein

Unterhaltsvorschußgesetz, Leistungen nach dem ja
Unterstützungsleistungen des Betreuungswerks nein